Service-Navigation

Windpark Großer Wald

Energiewende selbst gemacht

Bürgerwindpark Großer Wald:
Gemeinsam Stromerzeuger werden

Für manche bedeutet Energiewende, darauf zu warten, dass andere den Ausbau der erneuerbaren Energien vorantreiben. Auf Warten aber hatten die Bürger der Gemeinde Buchen keine Lust. Und nahmen die örtliche Stromversorgung in die eigenen Hände. Das Ergebnis: Über den Wipfeln des Großen Waldes zwischen Hettingen und Rinschheim ziehen seit Ende November 2013 in 143 Metern Höhe fünf riesige Rotoren bis zu 12 Mal pro Minute ihre Runden. Sie erzeugen insgesamt 16 Megawatt Strom.

Energiewende Marke Eigenbau: der Aufbau des Bürgerwindprojekts Großer Wald in Bildern. 


  • Die Rotorblätter des Windrads werden montiert.

Mit 114 Metern Durchmesser erreicht das eigentliche „Windrad“ die Größe eines Fußballfeldes. Der alte Baukran hat deshalb ausgedient. Um den Koloss von Rotor auf die Spitze des Turms zu befördern, braucht es ein größeres Kaliber. Der Aufbau des roten Riesenkrans verschlingt noch einmal mehrere Tage.


Fußleiste