Best Practice


Mieterstromprojekte in Baden-Württemberg

Mit dem Mieterstromgesetz sollen die Bedingungen für Mieterstromprojekte verbessert und der Ausbau von Solaranlagen auf Mehrfamilienhäusern vorangetrieben werden. Insgesamt wurden 24 geförderte Projekte in Baden-Württemberg innerhalb des ersten Jahres von der Bundesnetzagentur registriert. Damit gibt es in Baden-Württemberg – nach Bayern – bundesweit die meisten geförderten Mieterstromanlagen.

Doch auch schon vor Inkrafttreten des Mieterstromgesetzes wurden in Baden-Württemberg viele erfolgreiche Mieterstromprojekte umgesetzt – ob in Esslingen, Heidelberg oder Freiburg. Einige erfolgreiche Projekte möchten wir Ihnen hier vorstellen: 


Quartier Lok.West in Esslingen


Copyright: RVI GmbH

Eines der größten Mieterstromprojekte in Baden-Württemberg wird derzeit von „Polarstern“ und dem Immobilienunternehmen RVI in der Weststadt von Esslingen umgesetzt. Auf einem rund 26.500 m2 großen Grundstück – dem sogenannten Quartier Lok.West – sollen bis 2022 etwa 500 Wohneinheiten und Gewerbeflächen entstehen. Als erster Meilenstein ist in diesem Jahr die Fertigstellung des Gebäudekomplexes „Bela“ geplant. Auf 5.600 m2 entstehen insgesamt neun Gewerbe- und 132 Wohneinheiten. Etwa 80 % des Energiebedarfs der Mieter soll durch vor Ort erzeugten Strom aus einer Photovoltaikanlage und einem Blockheizkraftwerk gedeckt werden.

Weitere Informationen zum Projekt


Fußleiste