Stichworte zur Energiewende

21.10.2019

Stichwort: Bürgerenergiegenossenschaften

Bürgerenergiegenossenschaften leisten einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Sie betreiben Windkraft- und Solaranlagen, setzen Wärmeprojekte um und befassen sich mit E-Mobilität und Contracting. Für Bürgerinnen und Bürger bieten sie die Gelegenheit, sich in ihrem Wohnumfeld aktiv für den Klimaschutz und die Energiewende einzusetzen. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, suchen die Genossenschaften stets nach Verstärkung.  

14.10.2019

Stichwort: Klimapaket

Die Bundesregierung hat im Oktober 2019 mit dem Klimapaket neue Maßnahmen zum Klimaschutz beschlossen. Ziel: Die CO₂-Emissionen sollen bis 2030 um 55 % im Vergleich zu 1990 sinken. Was steckt im Paket und welche Auswirkungen hat das? Wir fassen zusammen.

17.07.2019

Stichwort: Klimanotstand

Konstanz, Heidelberg und Singen haben ihn ausgerufen, in Großbritannien gilt er sogar für das gesamte Land: der Klimanotstand. Er ist kein Notstand im rechtlichen Sinne, hat aber eine wichtige Signalwirkung.

17.05.2019

Stichwort: CO₂-Steuer

Sie ist ein vieldiskutierter Weg, um den Klimaschutz weiter voranzutreiben: die CO₂-Steuer. Was versteht man darunter und wer müsste sie zahlen?

26.04.2019

Stichwort: Versorgungssicherheit

Strom kommt aus der Steckdose, und zwar immer dann, wenn er gebraucht wird. Das Stichwort „Versorgungssicherheit“ umschreibt im Grunde genau das – nämlich, dass Erzeugung und Verbrauch im Einklang miteinander stehen und die Versorgung für alle gesichert ist.

09.04.2019

Stichwort: Fridays For Future

Raus aus der Schule, rauf auf die Straße: Jeden Freitag protestieren aktuell tausende Jugendliche in Deutschland für den Klimaschutz. Ihren Ursprung haben die „Fridays For Future“-Aktionen, deren Vorreiterin die 16-jährige Greta Thunberg ist, in Schweden. Inzwischen ist daraus eine globale Bewegung geworden.

17.02.2019

Stichwort: Passivhaus

Damit ein Haus „Passivhaus“ genannt werden darf, muss es bestimmte Kriterien erfüllen. Der wichtigste Punkt: Der überwiegende Wärmebedarf des Hauses deckt sich aus passiven Quellen wie Sonneneinstrahlung und Abwärme von technischen Geräten und Personen.

10.02.2019

Stichwort: Energiespeicher

Es ist eine der großen Fragen der Energiewende: Wie kann erneuerbare Energie aus Solar- und Windkraftanlagen gespeichert werden für Zeiten, in denen keine Sonne scheint und kein Wind weht? Wir müssen Energie kurz- und zukünftig langfristig speichern – im Hausgebrauch wie auch im großen Stil. Dazu stehen u. a. folgende Technologien zur Verfügung.

28.12.2018

Stichwort: Repowering

Wenn über den Ausbau der Windkraft gesprochen wird, muss das nicht immer den Bau neuer Anlagen bedeuten. Auch der Austausch der in die Jahre gekommenen Technik durch effizientere, leistungsstarke Rotoren steigert den Energieertrag um ein Mehrfaches. Das Stichwort lautet Repowering

18.12.2018

Stichwort: Hochspannungsleitungen

Der Norden Deutschlands produziert mehr Strom als er braucht – allein vor den Küsten drehen sich mittlerweile mehr als 1.000 Windkraftanlagen. In wenigen Jahren soll dieser Strom über Hochspannungsleitungen auch nach Baden-Württemberg fließen. 

12.12.2018

Stichwort: Erneuerbare-Wärme-Gesetz

Vorreiter Baden-Württemberg: Das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) verpflichtet Eigentümer, auf erneuerbare Wärmeenergie zu setzen. 2015 wurde das Gesetz zuletzt novelliert. Seither sollen nach einem Heizungstausch in Wohn- oder Nichtwohngebäuden mind. 15 % der Wärme aus Erneuerbaren stammen – Ersatzmaßnahmen sind möglich.

29.03.2018

Stichwort: Smart Grids

Das Energiesystem der Zukunft ist eine Matrix: Alle Akteure sind miteinander verbunden und kommunizieren ständig.

12.03.2018

Stichwort: Koalitionsvertrag der Bundesregierung

Wie deutlich bekennt sich die Bundesregierung zur Energiewende und welche Folgen hat das für Baden-Württemberg? Ein Blick in den Koalitionsvertrag der Bundesregierung. 

27.07.2015

Stichwort: Sanierungsfahrplan

Wer sich zu energetischen Verbesserungen im oder am Eigenheim entschließt, dem hilft der Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg gleich mehrfach.

19.07.2015

Stichwort: Strommarktdesign

Eines ist klar: Mehr erneuerbare Energien bedeuten höhere Anforderungen an die Flexibilität des Strommarktes. Wir brauchen also sicher verfügbare und flexible Kraftwerkskapazitäten sowie flexible Nachfrage und Speicher, welche die schwankende Erzeugung aus Wind und Sonne ausgleichen können.

13.01.2015

Stichwort: Kapazitätsmarkt

Sonne und Wind statt Kernenergie und Kohle: Weil unsere gesamte Stromversorgung sich verändert, müssen wir auch den Strommarkt, also die Vergütungsregeln, umgestalten. Eine der möglichen Alternativen zum aktuellen Energy-only-Markt heißt „Kapazitätsmarkt“. 

Artikel teilen: tweet teilen