08.03.2021

Umweltministerium schreibt den mit 100.000 Euro dotierten Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg zum siebten Mal aus

Minister Franz Untersteller: „Unternehmerinnen und Unternehmer aus Baden-Württemberg sind ab sofort dazu aufgerufen, sich mit ihren nachhaltigen, ressourcenschonenden Technologien zu bewerben“

Umweltminister Franz Untersteller hat heute (08.03.) die Unternehmen des Landes zur Teilnahme am 7. Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg aufgerufen. Der Preis unterstützt Unternehmen dabei, ihre innovativen, umwelt- und klimaschonenden Verfahren und Produkte bekannter zu machen.

„Ob Global Player oder Mittelstand: Viele Unternehmen aus Baden-Württemberg produzieren Technologien, die Ressourcen und die Umwelt schonen. Um ihre Innovationen zu würdigen und sie einem breiten Publikum zugänglich zu machen, verleiht das Land Baden-Württemberg den Umwelttechnikpreis“, erklärt Franz Untersteller.

Dieser Preis ist mit insgesamt 100.000 Euro dotiert und wird nur alle zwei Jahre vergeben. Bewerben können sich Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Baden-Württemberg mit neuartigen Produkten oder Verfahren in folgenden Kategorien: ‚Energieeffizienz‘, ‚Materialeffizienz‘, ‚Emissionsminderung, Aufbereitung und Abtrennung‘ sowie ‚Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Industrie 4.0‘. Die Jury vergibt außerdem einen Sonderpreis. 

Die Ausschreibungsunterlagen stehen auf www.umwelttechnikpreis.de zum Herunterladen bereit. Die Bewerbungsfrist endet am 23. April 2021.

Ergänzende Informationen

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg vergibt seit 2009 alle zwei Jahre den Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg. Der Preis wird für hervorragende und innovative Produkte und Verfahren in der Umwelttechnik verliehen.

Das Preisgeld von 100.000 Euro verteilt sich auf vier Kategorien und einen Sonderpreis der Jury. Die Kategorien gliedern sich in „Energieeffizienz“, „Materialeffizienz“, „Emissionsminderung, Aufbereitung und Abtrennung“ und „Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Industrie 4.0“. Der Sonderpreis der Jury wird an ein Produkt innerhalb der vier Kategorien verliehen und orientiert sich an aktuellen umweltpolitischen Herausforderungen und technischen Erfordernissen.

Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen mit Sitz oder einer Niederlassung in Baden-Württemberg. Ausgezeichnet werden Produkte, die einen bedeutenden Beitrag zur Ressourceneffizienz und Umweltschonung leisten und kurz vor der Markteinführung stehen oder nicht länger als zwei Jahre am Markt sind.

Im Unterschied zum Umweltpreis, den das Ministerium seit 1993 vergibt, zeichnet der Umwelttechnikpreis ein Produkt oder Verfahren für dessen besondere umwelttechnische Leistungsfähigkeit aus. Beim Umweltpreis wird die Umweltorientierung des gesamten Unternehmens oder Standorts bewertet.  

Die Preisverleihung findet nach jetziger Planung am 04. November 2021 in der Schwabenlandhalle in Fellbach bei Stuttgart statt.

 

Quelle:
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg